Im Einsatz: Andre Engelbrecht & Friends

Das Bücherschreiben frisst Zeit - und dann bleiben andere Dinge liegen. Zum Beispiel sind die Videodateien von vor Weihnachten liegengeblieben, als ich Andre Engelbrecht & Friends in der Kofferfabrik in Fürth gefilmt haben.  Die habe ich jetzt mal verarbeitet. Das Rohmaterial war aus einer E-M5II und einer E-M10 auf dem Stativ und einer E-M1 Handheld. Sound wurde mit meinem mittlerweile prähistorischen LS-5 gemacht.


Sometimes We Cry


Love Minus Zero

In der Kofferfabrik hatte es  - natürlich - hauptsächlich rote Beleuchtung. Entsprechend habe ich den Weißabgleich der Kameras eingestellt um das auch rüberzubringen. Es wäre auch anders gegangen, wenn..... Ich hatte damals klammheimlich die PEN F dabei und habe bei der ein bisschen am Farbprofil rumgedreht: Weißabgleich unter 300 Kelvin und dann die Sättigung der drei roten Farbwerte reduziert. Das hier kommt bei raus:


Richard Wagner am Bass. Im Bühnenhintergrund war das Rot nicht ganz so krass. In der ersten Reihe wirkt sich das schon anders aus:


Andre, vorne, der eigentlich  - man sieht's im Video - den roten Strahler voll ins Gesicht bekommen hat, wird hier etwas gelblicher....  Und hier nochmal Richard an der Bass-Ukulele:


Wenn ich schon drei PEN Fs gehabt hätte und die auch alle so ganz sichtbar hätte aufstellen dürfen, dann hätte man im Video schon ein paar Gags machen können....