Deprimierend...



Der Winter wird mir langsam zu lang. Und den Vogelhäuschen auf den lokalen Fischweihern offensichtlich auch. (Art-Filter Lochkamera, E-PL1) Die große Schwester E-P2 ist derzeit in einem LKW des gelben Riesen unterwegs, wird von mir am Montag kurz gecheckt und dann geht sie in (hoffentlich)  wärmere Gefilde auf die Reise. 

Diese Verschnaufpause gibt mir Luft, ein bisschen was zm Hintergrund dieses Blogs zu erzählen. Eines Tages rief mich Olympus an, und kündigte mir an, mir eine E-P2 zu schicken - zum Test, und ich solle doch auch andere User von oly-e.de die Kamera zeigen. Ob und wie ich das mache, sei mir überlassen. 

Nun hatte ich zu diesem Zeitpunkt gerade die Fahnen zum Pen-Buch in Arbeit und deshalb absolut überhaupt gar keinen Kopf für eine weitere Baustelle - und schließlich hatte ich ein halbes Jahr PEN geatmet, PEN gegessen und PEN mit ins Bett genommen. (Das sogar buchstäblich, wie man hier sehen kann.)

Also habe ich Olympus gefragt, ob ich die Kamera weiterverleihen darf, die haben ja gesagt, ich habe einen netten Transportkoffer besorgt (meine Frau hat den silbrigen Stoff spendiert), eine SD-Karte, meinen MMF-1 und je nach Bedarf meine bewährte Tatonka-Hüfttasche und den Holux-GPSport vom Nordkap dazugepackt und das wird nun durch die Bundesrepublik geschickt. Olympus nimmt dabei keinerlei Einfluss, weder auf mich, noch auf die verschiedenen Blogger. Niemand von uns bekommt für die Aktion auch nur einen Cent - was Vorteile hat, weil wir dann schreiben können, was wir wollen. (Nicht so wie die von Trigami bezahlten Blogger der Süddeutschen.) (Und, wie man sieht, habe ich auch keine Google-Werbung geschaltet.)

Soweit dazu. Das wollte ich jetzt mal loswerden....