Rück- und Ausblick 15/16

Seit Wochen werden in den Medien die Glaskugeln ausgepackt - was bringt 2016 - und gleichzeitig natürlich die Rückblicke auf das abgelaufene Jahr. Glaskugel kann ich auch:



Und die Rückblicke sind natürlich super-easy, einfach hier rechts im Menü die einzelnen Monate durchklicken. Eines liegt mir aber noch auf der Festplatte, hier passt es jetzt endlich:


Das ist ein Blümchen mit Fokus-Bracketing aus der E-M10II, schon aus dem Herbst, vom Usertreffen in der Lausitz. Das ist eigentlich nichts Besonderes, witzig wird es erst durch das Making-of:


Diese MAL-1-Lämpchen, die da auf den E-M1en sitzen, sind nämlich hervorragende Lichtquellen, die LEDs haben ein phänomenales Spektrum. Ein Jammer, dass Olympus den Accessory-Port nicht mehr verbaut. Vielleicht gibt's ja mal ein MAL-2 für den Blitzschuh der neueren Kameras, die haben da ja wieder eine Stromversorgung drin. Und ja, hier sind zwei E-M1en als LED-Akkus missbraucht worden. Wer hat, der hat.... Und natürlich. Stativ: Berlebach.

Bei mir hat sich mittlerweile eine alte Standuhr im Studio und auf vielen Fotos eingenistet, meine roten Sessel hat Inke von der besitzbar  bezogen und das Rauchen ist immer noch verboten: Hier wird gedampft.


Im Herbst habe ich es dann endlich geschafft, den 15 Jahre alten NewsServer von oly-e.de abzuschalten, der Hamster ruhe in Frieden, oly-e läuft jetzt auf drupal - mit einer kleinen, aber entscheidenden Neuerung: Jeder Thread muss mit einem Bild begonnen werden...

Was wird also im nächsten Jahr passieren? Pen-and-Tell wird weitergeführt werden, mein Studio wird weiter ausgebaut und meine ganzen Internetauftritte werden ein bisschen vereinheitlicht. Priorität hat allerdings wie immer die Buchschreiberei. Es wird im nächsten Jahr wahrscheinlich zwei Bücher von mir geben - ob Franzis die druckt, weiß ich nicht, als PDFs auf jeden Fall.


Das ist eine PEN EE aus den frühen Sechzigern. Das Bild stammt natürlich aus einer E-M1 von gestern. Im nächsten Jahr feiert Olympus Geburtstag - und sie haben schon angekündigt, sie wollen es richtig krachen lassen. Und so, wie ich die Leute von Olympus kenne, sind das keine leeren Sprüche. Ich weiß jetzt schon - ich werde heftig zu tun haben.....

Trotz des optimistischen Ausblicks will ich doch zurückschauen und an manch einen erinnern, der das nächste Jahr nicht mehr miterleben kann.
Klaus Weidemann. Klaus, es war eine Ehre, Dich gekannt zu haben.
Thomas Maschke. Thomas, es hat immer Spaß gemacht, mit Dir unterwegs zu sein.

Ein paar sind dem Tod von der Schippe gesprungen. Frank, Sina. Viele andere haben es nicht geschafft. Paris, Beirut, Sharm el sheikh, Kunduz.


Wenn ich es mir wünschen dürfte: Frieden auf Erden.....

Kommentare

  1. Ja,

    Frieden auf Erden wäre mal das Richtige!
    Vielleicht wird die Menschheit 2016 klüger als vorher.
    Jeder einzelne kann es vorleben!

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen