Wikinger in schwarz/weiß

Regentage in Norwegen haben auch Vorteile. Man bekommt spektakulär tiefhängende Wolken. Also heute mal auf b/w gestellt und Wikinger gesucht. Ein Wikingermarkt war da schon mal ganz prima, stilechte Wikinger vor stilechter Kulisse. Aber der Abschuss war dann der Sackpfeifer hier:


Und ja, ich habe ihn auch von vorne und von der Seite. Und ja, er war damit einverstanden. Aber genau hier war dann auch die Grenze des 12-50. Ich hatte zwar das 14-35 in der Tasche dabei, aber ich hatte es runtergemacht, weil ich mit der dicken Tüte nicht wollte. Natürlich ist Fotografieren auf einem Wikingermarkt keine Streetffotografie und man versucht schon aus Prinzip nur "Darsteller" abzulichten. Aber trotzdem war mir das 12-50 lieber. Als Alternative werde ich wohl in den nächsten Tagen dann mit der 1,8er-Serie losziehen: 8mm Fish, 25mm, 45mm und 75er....

Der Rest des Tages dann weiter Wikinger: Stabkirchen. Die hier kannte ich noch nicht:


Die Stabkirche in Undredal ist wohl mehr nur im Inneren Alt. Sehenwert weniger die Kirche selbst als das 6km lange Tal, das zu diesem Ort führt. Eine spektakuläre One-Track-Road entlang eines Sturzbaches. Am Ende ein Campingplatz und ein wirklich schöner, kleiner Ort.

Der Klassiker darf nicht fehlen:


Borgund. Seit ich dort seinerzeit das erste HDR-Kugelpano des Innenraums gemacht habe - noch vor der Totalrestaurierung - habe ich zu der Kirche ein spezielles Verhältnis. Besuchszeiten: Vor zehn oder nach 17 Uhr. Während der restlichen Zeit trampeln Busladungen von Touristen durch den Friedhof. Und es gibt Vormittags immer eine kurze Zeit, in der die Kirche Sonne abkriegt, den Rest der Zeit ist sie von den umliegenden Bergen abgeschattet. Also wenn man bei schönem Wetter in der Gegend ist: Vormittags auf die Lauer legen.


Und noch eine, in Oye. Die ist nur zu Teilen echt. Die wurde 1963 neu gebaut mit Einzelteilen, die man bei der Errichtung einer anderen Kirche unter dem Fundament gefunden hat. (Die Fundamente hier sind Ringmauern aus Steinen, über die Holzbalken gelegt werden. Wenn der Vorgängerbau zusammenfällt, dann lässt man die Balken einfach zwischen den Ringmauern liegen und legt die nächsten Balken drüber. ) Hier drin kann man Hochzeiten abhalten. Hat was.

Kommentare