Stockholm's green....

Wenn ich mit einer E-PL7, E-M1 oder E-M5II in eine Stadt komme, ist immer meine erste Frage: welche Farbe hat die Stadt? In Malta sind alle Städte rosa, Hamburg ist rot, und Stockholm ist grün....


Das ist ein Kafe am Kungstradgarden. Das ist um ein paar Bäume rumgebaut, so dass die Baumstämme mitten durchs Kafe gehen. Innen drin ist es auch grün:


Heute abend ist auf dem Kungstradgarden bei Kaiserwetter ein großes Konzert - Aufbau und Soundcheck war heute nachmittag. Auch hier: Grün:


Außenrum stehen alle möglichen Futterbuden, die leckere Sachen anbieten. Zum Beispiel "Churros", eine angeblich spanische Spezialität, die aussieht wie Pommes, aber Waffelteig ist, der in heißem Fett frittiert wird und anschließend mit Zimt und Zucker verspeist wird. Extrem lecker und das sind die beiden Mädels, die das Zeug anrühren:


Wer Kontakt haben will: www.mandelmannen.se.

Wenn wir schon beim Kommerz sind: Das hier ist das NK in Stockholm, das Edelkaufhaus. Und sie haben sich in den letzten Jahren auf ihre Wurzeln besonnen und wieder mehr auf  Tradition gesetzt. An vielen Stellen wird auf die Geschichte des Hauses Bezug genommen. Das Sortiment ist ziemlich breit - Glaskunst im Wert eines Kleinwagens und andererseits auch Küchenartikel für ein paar Kronen. Und während vor sechs Jahren sofort die Security anrückte, als ich die PEN zückte, fotografierten da heute eine ganze Menge Leute mit allem, was der Kameramarkt hergibt.


Nachdem ich anno 1977 schon mal da drin fotografiert habe, konnte ich es mir natürlich nicht verkneifen. Eines davon mit dem Fish - grün.


Und zum Ende der grünen Reise noch eine Figur aus dem ältesten, öffentlichen Park von Stockholm, Strömparterren.


Das war aber nur ein bisschen Stockholm - da gibt's noch das Touri-Viertel überhaupt, Gamla Stan - die Altstadt. Das ist gelb.


Das sind die Seitengassen. Im Wesentlichen gibt es zwei Geschäftsstraßen, eine schmal, die andere noch schmaler und in beiden eine Kneipe und Andenkenladen am Anderen. Die ruhigere Straße ist die Breitere und da sind die Läden noch etwas urwüchsiger. Wir haben dort auch unser Abendessen gefunden.


Das Cafe Kladdkakan hat nicht nur leckeren Kuchen, sondern auch prima Salate. Das Essen ist nach einem ziemlich simplen Rezept gemacht: Man nehme einfach beste Zutaten und häufe sie auf einen Teller..... Und: gelb.
Und ein paar Klamottenläden sind natürlich auch in Gamla Stan:


Ja, Stockholm ist wundervoll. Außerhalb parken oder ein Hotel in der Innenstadt und dann zu Fuß und mit Öffentlichen los. Und ja, natürlich wollen die Leute den Touristen das Geld aus der Tasche ziehen - na und?

Kommentare