Sand - und Wasser


Nachdem ich nach der Aktion am Knude zu tun hatte, die Kamera wieder zu entsanden, habe ich beim Besuch des Radbjerg Mile nur die TG850 eingesteckt - die hat auch Vorteile: Unter anderem eben auch Schärfentiefe ohne Ende. Der Mile ist wie der Knude: Nur flacher, größer und ohne Leuchtturm. Und der Parkplatz ist näher dran, was ihn für Modelhoots geeignet macht:


So schön die simulierte Wüste natürlich ist - es zieht da oben gewaltig und entweder man betoniert die Frisur des Models oder fotografiert so, dass die Haare nach hinten fliegen. Dann macht das aber auch keinen Spaß - dann kriegt das Model nämlich den Sand ins Gesicht..... Und klar: hinterher ist Equipment putzen angesagt - logisch, dass ein Kleinbildknipser da drei Kameras braucht. Objektivwechsel erfordert starke Nerven und einen Oly-Staubrüttler.....

Wenn man schon da oben ist, ist natürlich die Nordpitze von Dänemark ein Muss. Man hat von dort einen phantastischen Blick...


Im Ernst: Es ist schon beeindruckend. Diesmal war die Nordsee badewannenwarum und zehn Meter weiter die Ostsee eiskalt.


Das hier ist eine Ostseequalle. Was mich gerade ziemlich begeistert, ist das völlig unterschätzte 12-50. Es ist zwar deutlich härter als die alten FT-TopPros, die ich natürlich auch dabei habe. Aber für die Urlaubsknipserei ist es ziemlich fein - und wenn ich Sahnefotos haben will, kommt das 75er drauf. Zudem ist das 12-50er ziemlich dicht und hält alles aus: Sandsturm, Wasser....


Das hier ist längs der Fjordline FjordCat - einer Katamaran-Fähre. Als alter Colorline-Fahrer dachte ich, es sei ziemlich egal, mit was man über den Skagerrak schippert. Aber diese Kats sind schon mal eine andere Nummer. Das rechts sind die Fenster der Fähre, die man nicht öffnen kann, und die so salzverkrustet sind, dass man auch nicht durch fotografieren kann. Wenn man hier fotografieren will, hat man nur die Chance zwischen zwei Brechern. Ein halber Meter Dünung und das Schiff tut, als würde es über eine Schlaglochpiste holpern. Nach einer Viertelstunde brach im Passagierraum Not und Elend aus. Das Personal hatte alle Müllsäcke voll zu tun...


Nein, natürlich habe ich im Innenraum nicht fotografiert. Es gibt Dinge, die vergisst man auch ohne knipsen nicht. Aber der Typ hier, der wie festgemauert am Heck stand.... An der Stelle wurde man übrigens nach wenigen Minuten tropfnass...
Der Leuchtturm von Kristiansand....


Kommentare