E-M5II - HighRes-Modus Outdoor

Die E-M5II hat diesen legendären HighResModus drin. Mit 40MP JPG und - WOW - 63MP RAW.

Robin Wong hat den Modus draußen im Real Life getestet und ist er Meinung: "eher nicht". Nachdem ich gelernt habe, dass man sowas nie glauben soll, bin ich heute mit meinem Berlebach und etwas Glas losgezogen:


Das ist die Burg Wolfstein im Winter - Zutritt verboten, aber ein Foto kann man ja mal riskieren. Rechts von der Bildmitte ist in der Wand so ein dunkler Fleck:



Oben Highres, unten Standard. Wer will kann jetzt das eine runterverkleinern oder das andere hochvergrößeren, je nach Belieben. Wie man sieht: es gibt Bäume auf dem Bild, und es gab sogar ein bisschen Wind, so dass sich die Äste während der 8 Belichtungen bewegt haben. Was passiert: die Äste, die sich bewegt haben, wirken etwas unscharf. Das ist jetzt für mich nicht wirklich ein Ausschluskriterium für Outdoorfotografie.
Aber gleich nebendran gab es mehr Bäume:


Und da habe ich einen Ausschnitt des rechten Baumes mal rausgeschnitten und dreifach entwickelt: einmal als 16MP, einmal als 40MP und einmal mit RAWTherapee, neueste Version, aus dem 63MP-RAW:




(Auf die Bilder klicken, dann bekommt man höhere Auflösung- von oben nach unten: 40, 63, 16MP) Interessant hier vor allem der Crop aus dem 63MP-Bild. Da sieht man sehr genau, dass sich der eine Ast bewegt hat - und wenn man genau hinsieht, sieht man hier RGB-Artefakte. Also hier wird tatsächlich der Beyer-Sensor sichtbar. Im 40MP-Bild fällt das so gut wie nicht mehr auf. Im 16MP-Bild gibt's diese Artefakte natürlich nicht, das ist ja nur eine Belichtung.

So - und jetzt habe ich das 14-35 runter und das 11-22 mit ND2,0-Graufilter drauf und bin damit in die Fußgängerzone gegangen:


Klar, man kann die Schrift auf den Werbeaufstellern lesen und was dergleichen HighRes-Spielereien mehr sind. Das kann man auch bei den großen Canons und Nikons. Der Gag hier ist ein ganz anderer: Hier fuhr während der gesamten Belichtungszeit ein knallgrüner Rollstuhl durchs Bild. Das einzige, was man davon noch sieht, ist ein ganz schwacher grünlicher Schatten rechts auf dem Pflaster. Sieht jemand den Fahrradfahrer, der mit mit eingeschalteter Lampe ins Bild gefahren ist? Nein? Doch, eine ganz leichte Spur der Lampe sieht man.
Der HighRes-Modus ist keine D810 für Arme - das ist eine Art LiveComposit in HighRes, ohne dass einem Typen in weißen T-Shirts und weißen Turnschuhen das Bild ruinieren. Ihr wollt menschenleere Straßen und Kirchen haben, könnt euch aber nicht leisten, alles abzusperren?
Hier ist die Lösung.

Ich weiß noch nicht, was man alles Kreatives mit diesem HighRes-Modus anstellen kann. Wer hat damals als LiveComposite rauskam, schon gewusst, was damit geht. Aber ich werde es ausprobieren.

Kommentare