Photokina-News: Teil1 : das 40-150 f/2,8

So. Heute habe ich das neue 40-150 f/2,8 in der Hand gehabt. Es ist deutlich leichter als das alte 50-200, ansonsten genau so groß - solange man das 50-200 nicht auszieht - und hat eine Streulichtblende, auf die man Objektiv und Kamera stellen kann: Das sieht dann so aus:


Links mein altes 50-200, rechts das 40-150 mit einer aufmontierten silbernen E-M1. Und weil ich sowieso wieder meinen Riesenkoffer mitgeschleppt habe, auch gleich noch das Fässchen zum Vergleich:


Die auf der Messe vorhandenen 40-150 waren alles Preproduction-Samples, also darf ich natürlich keine Bilder posten, aber in der abgebildeten silbernen E-M1 war eine Karte drin, und so konnte ich mit meiner E-M1 und dem 50-200 und der silbernen mit 40-150 ein paar Vergleichsfotos schießen. Beide Kameras habe ich identisch eingestellt, beide Kameras hatten identische Firmwarestände.

Ich habe vor allem im Randbereich Vergleiche bei 150mm gemacht. Dabei hat das 50-200 kein Land gesehen. Bei keinem Bild. Das 40-150 war durchweg schärfer. Und zwar deutlich. Ich habe dann das 150er aufgeschraubt um mal zu sehen, was passiert: das 40-150er war Offenblende schärfer als das 150er bei 2,8. Klar, ist der Abstand nicht so deutlich, wie beim 50-200, aber trotzdem war dem 150er auch bei mehreren Versuchen kein Bild zu entlocken, das im Schärfeeindruck an das 40-150 herankam.

Sorry Folks.

Ich betone dabei, dass die beiden Vergleichsobjektive meine eigenen sind. Ich habe für die Objektive nicht schlecht Geld auf den Tisch gelegt und war bis gerade eben der Meinung, dass sie so ziemlich das Beste sind, was man in dem Bereich kaufen kann.

Tscho.

Ein kleiner Rettungsring bleibt mir noch: gerade beim Vergleich zwischen 150er und 40-150 zeigt das Zoom sehr deutlich stärkere Schwarzwerte als das 150er. Das kommt natürlich der Schärfe zugute, ist aber auch ein Zeichen dafür, dass hier, ebenso wie beim 12-40, nicht eben wenig digital korrigiert wird. Das kann aber erst beurteilt werden, wenn man RAWs untersuchen kann und die Samples final sind.
Was aber ausser Diskussion ist: der AF ist rattenschnell und das Zoom ist unhörbar. Zumindest in dem getesteten Umfeld war es unhörbar.


Das ist nicht etwa der Treffpunkt für die anonymen Fässchen-Besitzer, die sich jetzt ausweinen, sondern der Ort auf der Photokina, wo ab morgen "Check and Clean" durchgeführt wird. Jeder kann drei Artikel mitbringen (Kamera und zwei Objektive, oder zwei Kameras und ein Objektiv... ) und reinigen lassen.

Und das hier ist noch ein bisschen was vom Aufbau heute...


Zur Pressekonferenz kommt noch ein Artikel (mit Details zur neuen Firmware), und dann noch ein längerer zum Interview mit Herrn Terada, das ich heute geführt habe....

Kommentare