" Close Up " in Zingst

Ich wollte mal einen kleinen Bericht schreiben,
als Anreiz für Euch, unbedingt am nächsten Foto-Wettbewerb,
den Olympus bestimmt wieder veranstaltet, teilzunehmen.

Der Kontakt mit Olympus, in diesem Fall
Elisabeth Claussen-Hilbig ist einfach hervorragend,
als älterer Mann darf ich das ruhig sagen, Du bist ein Schatz,
nicht nur für Olympus, sonder speziell für uns.
Du organisierst alle Termine, Fahrkarten, Flugtickets mit
Zeitplänen, Du bist immer offen für ein Gespräch, eine Frage.
oder um ein Problemchen zu lösen, nie gestresst, immer nett
natürlich, als wenn man sich schon ewig kennt, schön das ich
Dich kennen lernen durfte, und DANKE für Deine Arbeit.

Für mich begann der Start am Samstag mit der DB in Hannover,
und endete erst einmal in Hamburg am Flughafen.
Dort traf ich auf Julia einer Kollegin von Elisabeth, auch
ausgesprochen nett und auf die zwei anderen Gewinner des
" CLOSE UP " Foto-Wettbewerbs, des Gewinners
Edwin Biehl und und dem dritt-platzierten, dem bekannten
bayrischen Naturfotografen Florian Berghammer.
 http://www.erlebniswelt-fotografie-zingst.de/news/die-olympus-community-close-der-naehe-liegt-die-kraft.html

Edwin mit Frau, Florian und Julia von Olympus - Aufnahme TG3



So fuhren wir dann in einem Shuttle-Bus nach Zingst, bis
vor die Tür des Steigenberger Hotels, in dem wir wohnten
und in dem am Sonntag auch die Vernissage und die
Preisübergabe statt fand.

Vor dem Steigenberger in Zingst, Werbung für uns - Aufnahme TG3



Samstag hatten wir um 16.00 Uhr noch einen Termin
im Vier Jahreszeiten, dort war die Eröffnung der
HORIZONTE Fotowoche.
Vor Ort sind viele bekannte Fotografen  und Legenden
aus der Fotowelt immer wieder ein Erlebnis ein zusammentreffen
mit Klaus Tiedge  dem Kurator des Festivals, vor mir saß
Walter Schels, alles wurde gefilmt von dem bekannten Buch-Autor
und Video-Spezialisten Reinhard Wagner und seinen hübschen
Kamera-Assistentinnen, ich bin gespannt was er uns wieder zeigt,
ich war von seinem letzten Film aus Zingst schon begeistert,
schönen Gruß an Deine Frau, ein sehr angenehmer und sympathischer
Gesprächspartner.

Eröffnung im Vier Jahreszeiten - Aufnahme TG3



Nils im Gespräch mit Klaus Tiedge und der Dame der Kurverwaltung  - TG3



Walter Schels im Gespräch - Aufnahme TG3




 Reinhard Wagner mit seiner Kameraassistentin - Aufnahme TG3 Artfilter




Redner Stefan Kaufmann, Olympus Europa - Aufnahme TG3



Zwei entspannte " CLOSE UP "  Preisträger -  Aufnahme TG3




Klaus Tiedge im Gespräch mit Hartmut Faustmann - Aufnahme TG3





Anschließend mit Florian zum Italiener, denn um 20:00 startete der
Eröffnungsvortrag vom neuen Schirmherr Michael Poliza,
sehr sehr beeindruckende Erlebnisse und Fotos von Ihm.
Mit der Erkenntniss was man für Motive einfangen und ablichten kann
mit einen starken finanziellen Aufwand, damit will ich auf keinen Fall
seine Kreativität die Umsetzung und Sichtweise schmälern.
Garantiert macht er auch in der Lüneburger Heide eine
hervorragende Foto-Serie, ich war jedenfalls begeistert
und nahm ein Kenia-Buch mit.

Gegen 21:30 Uhr ist der Vortrag beendet und es bleibt genügend Zeit
die 500 Meter von der Multimediahalle  zur Seebrücke zurück zu legen.
dort steht eine riesige aufblasbare Leinwand,  auf der die Bilderflut
des Tages aus Worshops und den eingereichten "Bild des Tages"
gezeigt werden.

Ich kann nur sagen, es ist sehr sehr beeindruckend sein Foto in
der Größe in dieser Umgebung zu sehen, angenehme Temparaturen
bis halb Elf sieht man neben der Leinwand noch den sagenhaften
Sonnenuntergang, einfach phantastisch.

Bilderflut ab 22:00 Uhr am Strand




Um 5:15 Uhr war ich mit Florian zum Sonnenaufgangsshooting am
Strand verabredet, durch eine kurze und unruhige Nacht war ich
aber eher wach und dachte schau mal raus und ich sah um 4:20
schon einen herrlichen rosigen Sonnenaufgang, Handy raus
und Florian geweckt, um 4:50 war es fast schon uninteressant,
wir hatten aber die Aufnahmen, die wir wollten.

Also lichteten wie am Strand die Open Air Ausstellung
 »Butterfly« – Jan Michael Hosan ab, die Show
in dieser Größe an dieser Location beeindruckend,
aber sorry, das ist meine Motivwelt, und ich finde die Aufnahmen
vom Focuspunkt bei offener Blende oft falsch gewählt,
schlechte, vermutlich künstliche Beleuchtung, dadurch
ausgefressene weiße Stellen in den Flügeln ohne Struktur,
und das war extra eine Auftragsarbeit, kopfschüttel, es gibt aber
sehr unterschiedliche Sichtweisen meine konnte sich leider mir der
des Verabstalters bzw. Auftraggebers nicht decken,
ich will auch nicht als Hobbyknipser
überheblich werden, aber das hätte ich besser gemacht.


  Open Air Ausstellung Jan Michael Hosan - Aufnahme TG3


Der Sonntag begann ja mit einem Traumwetter nach einen
ausgiebigen Frühstück im freien näherten wir uns gegen 11:00
Uhr der Vernissage, und es ergriff mich schon ein merkwürdiges
Gefühl wieviel Menschen zu diesem Event kommen, nur um unsere,
bzw. mein Knipsdbildchen zu sehen, die Halle füllte sich immer
mehr, es waren diverse Berichterstatter da, mit Filmkamera und
Fotoapparat, es starteten die ersten Reden, da unsere Aufnahmen so
spektakulär waren, war selbst Stefan Kaufmann,
Olympus Europa Chef zu ersten mal vor Ort, und war garantiert
von unseren Aufnahmen stark beeindruckt, wehe nicht.....:-))

Olympus User, gruß an Klaus und Werner - Aufnahme TG3


Gruß an Josch, der an der äule steht - Aufnahme TG3





Danach blieben intensive Gespräche mit unbekannten,  aber auch
bekannten wie Klaus Weidemann, Hartmut Faustmann, Werner
Spiekermann, gruß an die Frauen, ich hatte ein tolles Gespräch mir Josch,
ich hoffe Du hattest ein intensives Erlebnis mit der Leih M1 und das Du
Sie im Juni bekommst.

Am Nachmittag kommt es dann auf der Straße zu zufälligen
Gesprächsrunden, bunter und interessanter kann so eine Runde nicht sein,
und alles ohne Zeitdruck, und dann stehen da zwei Knipser, Florian und ich.
und quatschen mit Andreas Schwaiger einem Canonier, der nebenbei
schon eine M1 hat, schon ist Nils Häusler da, ungwöhnlich offen
im Gespräch, wer Ihn kennt, weis aber was das bedeutet,
es gesellt sich Ralph Man dazu, der People-Fotograf, bei dem wir
Ende März den Worshop hatten und Stefan Kaufmann, Olympus Manager
jeder mit einem Fischbrötchen oder einer Bratwurst auf der Faust,
was soll ich sagen, das gibt es nur in Zingst, das sind spontane
Gesprächsrunden an die man sich lange und gerne erinnert
und in denen man als normaler Knipserling voll akzeptiert
wird, das ist halt Zingst.

Um 17:00 Uhr waren wir Drei von Olympus zum Essen eingeladen,
in kleiner Runde in der alten Filmkiste, bei schönsten Wetter
im Garten, danach schnell aufs Fahrrad zur Multivisionshalle
zum nächsten Vortrag.

Spontanes Stacking, freihand beim Essen - Aufnahme TG3

Anschließend zum Strand, dort wurden dann die Interviews
von Edwin, Florian und mir gezeigt, man fühlt sich doch sehr
geschmeichelt wenn man das vor so einer Kulisse sieht.

Der Sonntag ist vorbei, etwas länger Schlafen, gut Frühstücken.
um 13:00 Uhr kommt der Shuttle-Bus und es geht nach Haus.

Edwin, es war schön Dich und Florian wieder zu treffen,
wir hatten viel zu quatschen, ich sage noch einmal Danke an
Olympus, es ist schon eine starke Nummer die Ihr hier für uns
abzieht, wir haben es genossen und es waren, tolle,
beeindruckende und unvergessliche Tage, in diesem
Event, für uns, kommt um einem Namen nicht herum,
DANKE Lisbeth :-))




Kommentare