An der Grenze...

Wieder mal ist Olympus-Usertreffen-Zeit. Diesmal sind wir in Ditzumerverlaat - das ist ein kleines Dorf an der niederländischen Grenze - mit viel ziemlich ebener Landschaft aussenrum.  Heute früh hatten wir dann ungesundes, trübes Wetter, aber da die Sicht ja wirklich bis zum Horizont geht, kann man mit entsprechend langen Brennweiten auch sowas ähnliches wie Nebelstimmung daherzaubern. Nachdem ich fast alles, was in meiner Fototasche lange Brennweite heißt, verliehen habe, blieb nur noch das gute alte FT 50-200 und das 45er übrig. Die Sonne war noch nicht aufgegangen, also ein bisschen auf den Stabi verlassen.


Den Reiher am Ufer habe ich dann erst am Computer gesehen. Mit dem 50-200 gehen dann auch ein paar andere Dinge:


Und wenn man das alte 50-200 mit der E-M5 auf ein gutes Stativ stellt, geht auch das mit dem Autofokus problemlos und exakt:


Kommentare