Wieder mal Videos...

Auch wenn natürlich in der mFT-Welt nun das 75er und die Neuvorstellungen von Panasonic ein Thema sind - das Tagesgeschäft geht weiter, und das ist bei mir derzeit auch viel Video. Eines, das fast vollständig mit der E-M5 entstanden ist, ist eine Kurzdokumentation zum Horizonte-Festival in Zingst:

Nur ein Take am Anfang ist mit der E-PM1 eingefügt worden - aus der Hand gefilmt und dabei sieht man dann auch den Unterschied zwischen dem Video-Stabi der E-M5 und der E-PM1. Was die E-M5 aus der Hand und bei miserabligem Licht kann, kann man hier bewundern. Der Ton ist vollständig aus der Kamera, die Livebilder sind aus der Hand gedreht und dass es heftig dunkel war, sieht man ja:
Das Video habe ich Frau Tandler zur Verfügung gestellt, der allerdings der Ton nicht gefallen hat und so hat sie da eigenen Ton drunter und den Schnitt nochmal geändert. Das Ergebnis kann man hier sehen. Völlig andere Musik war dann ein paar Wochen später dran: französischer Chanson. Mit Asgard habe ich ja schon öfter Videos und Fotos gemacht und diesmal ging's um ein Lied aus der Zeit der Pariser Kommune, eigentlich ein trauriges Liebeslied, das dann auch noch nach der Zerschlagung der Kommune eine zweite Karriere als Protestsong startete. Wir haben das ein bisschen gegen den Strich gebürstet und ein Frühling/Sommer-Feel-Good-Movie draus gebaut. Viel Spaß:
Und weil mich schon jemand gefragt hat: Asgard singt und spielt selbst. Allerdings kommt der Ton in diesem Fall von der aktuellen CD "Avec les anges si purs". Und zum Schluss noch was ganz aktuelles: Das ist eine kleine Privatdetektiv-Story, die mir eingefallen ist, als ich mit Phuong für das E-M5-Buch zusammengearbeitet habe. (das soll übrigens angeblich Anfang August nun endlich auf den Markt kommen) Phuong hat ein paar Kumpels zusammengetrommelt und so haben wir das dann an einem Nachmittag realisiert. Passenderweise hat es auch noch geregnet - was jemandem mit einer E-M5 aber nicht wirklich stört. Zusätzlich zur E-M5 haben wir einige Szenen auch noch mit zwei E-PM1en gedreht - diesmal allerdings vom Stativ. Man lernt dazu.Und nochmal danke für die Drehgenehmigung vom Parkhaus Adler. Das ist nicht selbstverständlich.

Kommentare