E-M5 und das Rauschen....

Es hat der Eine oder Andere schon im Netz gelesen: die E-M5 rauscht. Tatsächlich. Ich habe seit gestern eine E-M5 hier - und die rauscht auch. Ganz leise. Wenn ich meinen Elektrowecker aus dem Zimmer stelle, vergesse meine Taschenuhr aufzuziehen, mein Hund nicht schnarcht und gerade kein Laster vorbeifährt, dann hört man die E-M5 rauschen. Und wenn man das Objektiv 'runterschraubt und das Ohr vor den Sensor hält, dann hört man das Rauschen sogar im Videomodus. Das sieht dann zwar etwas seltsam aus und die Videos meines Ohres sind nicht wirklich präsentabel - aber es ist nicht zu leugnen: die Elektrik, die den Sensor in der Schwebe hält, macht Geräusch. Und es ist definitiv sogar etwas lauter als der Autofokus des 45er mFT-Objektivs. Den haben sie noch nie gehört? Na, dann mal Ohren gespitzt und hingehört...
Ok. Genug gerauscht. Gestern abend war ich auf dem diesjährigen Kneipenfestival - der Prüfstein für LowLight - denn es gibt nichts Schlimmeres als kleine Clubs.


Da habe ich das 35-100 drangeschraubt, ISO 3200, 1/320.  Die Jenni von den Backwaters. Die Backwaters haben auch noch eine Saxophonistin:


Die Maria mit Saxophon, im Hintergrund Michi am Bass. Ich find die Leute klasse- wer traut sich in dem Alter schon, mal deutsch zu singen?
Wir hätten auch noch Acoustic Circus - Johannes Edenharter. Da habe ich mal den neuen schwarz/weiß-Dramatic Tone ausprobiert...:


Damit sich der Rest der Band aber nicht allzu ignoriert fühlt:


Übrigens mit dem 45er bei 1/60. Daran sieht man, wie da das Licht auf der Bühne gewechselt hat. Um dem rotverliebten Lichtmixer eines auszuwischen, haben wir den Weißabgleich auf 2000 Kelvin gestellt. Ätsch.
Und nun wieder eine Frau - diesmal hinter den Drums - selten genug. "Pitch Black", eine Partyband leistet sich den Luxus, die Frontfrau in den Hintergrund zu setzen...



Wieder mit dem 35-100, 95mm, 1/100s. Der Stabilisator der E-M5 ist unglaublich gut. Bei Video ist er sowieso eine Klasse für sich, aber auch beim Fotografieren - einmalig.
Und nun noch ein Foto mit dem alten Lensbaby 2.0 - Austin von Grandfathers Trouble Machine - geht alles.


So. Das war nun eine Latte ISO 3200. Morgen habe ich ein bisschen Irish Step Dance mit Funkblitz - ISO 200....

Kommentare

  1. Hallo Reinhard, arbeitet der Kontrast-AF an der E-M5 so präszise, dass man nicht nur die glitzernden "festen" Teile des Schlagzeugs scharf bekommen würde, sonder wie hier auch das Gesicht der Drummerin, ohne per Hand nachzuhelfen??? Das wäre ja phänomenal ...

    AntwortenLöschen
  2. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  3. Ja, ich habe die Fotos alle mit AF gemacht. Das geht gut. Man muss halt darauf achten, dass das AF-Feld keinen Hintergrund abdeckt - also im Zweifelsfall das AF-Feld entsprechend verkleinern.

    AntwortenLöschen
  4. Mal abgesehen davon, das ich noch nicht herausgefunden habe wie man bei der E-M5 die Größe des AF-Feldes geändert bekommt: wie schnell ist denn der Autofokus des 35-100 im Vergleich mit dem 45 an der E-M5? Wenn es das Objektiv irgendwo mal zum Ausprobieren gäbe, aber die Fotoläden haben ja alle nur Canon/Nikon...

    AntwortenLöschen
  5. Solange Info drücken, bis man den Zoomrahmen sieht. Dann am einfachsten per Touchscreen die Größe des Feldes verändern.
    Wegen des Ausprobierens von Edelglas: mal im oly-form.com oder auf oly-e.de nach Usertreffen in der Nähe kucken. Da hat man meist die Möglichkeit, das mal auszuprobieren - und zwar nicht in irgendwelchen Läden, sondern draussen - am Motiv.

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen