E-M5 - ein bisschen Praxis

Gestern war ich mit der E-M5 auf dem Ipf - aus alter Gewohnheit natürlich mit dem großen Besteck: Stativ, Blitze, E-5 und das komplette Sortiment FT-Linsen. Flori, der Model gespielt hat, hatte sein Skateboard dabei. Aber wir sind rechtzeitig oben angekommen und ich habe sogar ein paar nette Fotos mit der E-5 gemacht - wozu habe ich sie schließlich hochgeschleppt.  Um die geht es hier aber nicht - E-M5 ist spannender.



Das ist mit dem 7-14 enstanden, ein Funkblitz auf den Fahrradfahrer von rechts um ihm ein bisschen Farbe zu verpassen (die Sonne rechts war da harte Konkurrenz) und dann noch einen Dramatic Tone drauf, damit der graue Himmel etwas Struktur bekommt.



Flori hat auch ein Skateboard.... ;-) das hier ist so aus der Kamera, kein Aufhellblitz, kein Dramatic Tone, nicht mal mit verbogener Gradation. Der helle Fleck links ist die Abendsonne, die da noch lange nicht untergegangen war. In diesem Fall ist das Ausklappdisplay der E-M5 praktisch - die Kamera stand praktisch auf dem Erdboden. Das stammt aus dem 45er mit f/1,8.


Und hier zum Schluss noch ein Bild mit dem 12-50 bei 13mm. Das Bild ist mit Picasa aus dem RAW entwickelt- das originale JPG ist vor allem in den Strukturen im Himmel kontraststärker - wollte ich hier aber nicht haben. 
Zum Schluss noch ein Bildchen von heute abend um den "Niedlich-Faktor" des Blogs zu steigern und noch ein paar Facebook-Links zu ergattern:



Kommentare