Fucking good....

Es ist ein Dorf, zu dem es nur einen Wegweiser gibt - von der einen Seite. Die andere Straße biegt mitten im Wald ab -  wenn man nicht weiß, dass "Body Talk" in dem Ort eine Filiale unterhält, findet man es nie. Was Absicht sein mag.


Das kleine Dorf besteht im Wesentlichen aus Bauernhöfen und ultranetten Leuten, die, bis auf ganz wenige Ausnahmen, bescheuerte Touristen wie uns, die nur wegen des Ortsnamens gekommen sind, milde belächeln. Neben Bodytalk


gibt es auch einen recht großen Betrieb, bei dem man Heidelbeeren und Himbeeren kaufen kann. Frau Steiner führt ihren Hof, auf dem fast nur Frauen arbeiten so, wie man sich eine moderne Bäuerin aus dem Film vorstellt. Am liebsten will man dort ein Zimmer mieten (auch wenn sie keines haben) und den Urlaub verbringen. Die Stimmung ist einfach klasse. Aufgefallen ist uns Frau Steiner, weil sie mit ihrem alten Steyr mit einer Palette Heidelbeeren drauf an uns vorbeigeheizt ist. Die Dinger sahen so lecker aus, dass wir nur eine Richtung kannten: hinterher.


Ein bisschen Pop-Art muss natürlich sein. Auf die Frage nach Himbeeren hat sie uns dann zwei Schälchen in die Hand gedrückt und wir durften selber in die Plantage. Leider etwas dünne Ausbeute, weil die Sommersorten schon abgeerntet waren und die Herbstsorten erst kommen. Also immer schön unter den Blättern suchen... Und weil er so schön ist: hier noch der alte Steyr...


wia im richtigen Leben.... nix mit hochglanzrestauriert - gearbeitet wird....;-)


Und wenn wir schon bei den Artfiltern sind: hier einmal mit Crossentwicklung - der etwas angegammelte Rand eines Verkehrsspiegels in Fucking.  Nochmal: Fucking ist klasse - selten so viel nette Menschen auf einem Haufen getroffen. Motive en masse - und das in einem simplen, österreichischen "Kuhdorf". Wir kommen wieder - und wenn es nur wegen der prima Heidelbeeren und Frau Steiner ist.
Um das Haus machen wir allerdings einen Bogen:


Das Haus steht am Rand von Fucking, wo es den Berg zur Kapelle hochgeht. Und es ist das einzige Haus, das ein Problem mit dem Ortsnamen hat: Die Hausnummer hat ein trotziges "Fugging" unter der 8 stehen....

Kommentare