Bis Sveg....




sind wir heute gekommen.... und damit sind wir unserem Plan sogar ein paar Kilometer vorneweg. Hier in Sveg gibt es einen prima Campingplatz mit kostenfreiem WLAN und allem Komfort....und großen - seeehr großen Duschen.


Da es hier aber eigentlich um Fotografie und nicht um Körperpflege geht: hier ein Foto des neuen FL300R auf einer E-5. Burghard aus Kroktorp (bei Vansbro) hat freundlicherweise Modell gestanden. Den Blitz kann man auch nach hinten klappen - was natürlich bei der PEN besser geht, als bei einer DSLR, wo sich der Blitz dann recht bald an die eigene Denkerstirn anlehnt....
Burghard hat uns dann auch eine alte Finnensiedlung gezeigt, (Hembygdsgard) die etwas versteckt im Wald liegt, die Häuser vom Ende des 18. Jahrhunderts.


 Das ist natürlich ein Fall für den Monochromefilter...


Na, nun noch ein paar touristische Hinweise: In Vansbro gibt es den alten Lokschuppen, der umgebaut wurde in eine Mischung aus Touristbüro, Cafe und Gründerzentrum. Die Leute im Touristbüro sind auf jeden Fall schon mal sehr nett, im Cafe sollte man nicht versuchen, einen Latte Macchiato zu bestellen, denn das kennt man dort nicht, auch wenn alle mit sowas 'rumlaufen. Einfach "Cafe Latte" bringt den gewünschten Effekt. An der Kuchentheke gibt's dann Sachen, die wahrscheinlich in Schweden stinknormal sind (die haben ja auch die knallegrüne Prinzessinentorte) die aber für unsereiner revolutionär waren:


Im Vordergrund ein "Cookie". Konsistenz eher wie Fritt Kaubobnon - so zäh. Aber genialer Geschmack.  Der Erdbeerkuchen dahinter wurde als Käsekuchen verkauft, prinzpiell war er das auch: nur: die gesamte Schicht Erdbeeren war gefroren. wahrscheinlich war sogar der ganze Kuchen tiefgefroren, aber am Boden und bei der Käsemasse hat man's nicht gemerkt. Völlig neuartiges Käsekuchengefühl. Die Nugatbombe dahinter dürfte vom Geschmack her aus Haferflocken mit Nutella bestehen. Interessant - muss ich aber nicht nochmal haben.... So Ende der kulinarischen Exkursion... Zurück zur schwedischen Landschaft.


Wie man sieht: heute hatte es blauen Himmel - mit ein bisschen PopArt geht da auch noch mehr.
Und weil der Taschendrachen (Olympus XZ-1) dabei war, hat mein Copilot gleich noch ein Pano gemacht.


ist ganz nett- geht eben direkt aus der Cam. Und weil wir gerade beim Quatschmachen sind:


Auch das ist der Taschendrache - 100% OoC - und nein, das ist kein bisher unentdeckter Art-Filter....
Zum Schluss dann doch wieder ein Bild aus der PEN, diesmal nachträglich in b/w umgewandelt:


Ein alter Wasserturm für Dampfloks. in typischem Schwedenrot gestrichen. Die Inlandsbanan läuft übrigens ziemlich parallel zum Inlandsvägen - der Straße, auf der wir heute die meiste Zeit zugebracht haben.

Kommentare