Voigtländer - Kehraus


So - alles hat ein Ende - und kaum wird das Wetter grandios, geht das Voigtländer wieder zu Edlef zurück. Noch eine kurze Messung des Nodalpunktes für die Panoramaknipser: 49mm. Bei der E-PL1/2 müssen 2mm abgezogen werden.


Und weil's so schön ist: hier ein 100% Crop vom Heilig-Geist-Spital. Nur um mal zu zeigen, was das Objektiv auch rein technisch leisten kann. Ja - es erfordert etwas Sorgfalt beim Scharfstellen. Bei knallhellem Sonnenschein muss man abblenden. Und ja, es geht nur bis Blende 16. Es ist aber ein extrem feines Stückchen Optik - Und Blende 0,95 bei 25mm an FT bedeutet vor allem eines: So dunkel kann es gar nicht sein, dass man mit dem Objektiv und der PEN nicht aus der Hand ohne Blitz zum Bild kommen würde. Und die Schärfentiefe reicht eigentlich immer auch aus. Und wenn man freistellen will: einfach näher 'ran.

In dieser Woche hat sich das Voigtländer zum Immerdrauf und Immerdabei entwickelt. Autofokus? Wer braucht denn sowas? Sonnenblende aus Kunststoff? Also nee... Man wird zum arroganten Snob mit dem Ding. Der absolute Härtetest für Kamerahardware ist immer meine Tochter: der ist Technik piepegal - die will einfach nur fotografieren. Der Kommentar zum Voigtländer "Das mag ich, das gefällt mir. -  Behalten wird das?"

Und nun noch ein paar Fotos des Objektivs der Begierde:


 Einmal montiert an einer E-P2. Die hat mittlerweile schon einiges mitgemacht und sieht entsprechend ein bisschen mitgenommen aus... Die Sonnenblende ist übrigens ein massives Metallteil.


 Und hier haben wird das Voigtländer nebem dem 14-42. Nur um mal die Relation zu zeigen. Ist für eine Festbrennweite trotz allem schon ein ziemlicher Rüssel. Das 25mm FT-Pancake ist da deutlichst flacher - hat aber auch nur f/2,8...


Und hier noch von vorne mit abgenommener Sonnenblende. Die wird ins Filtergewinde geschraubt und hat ihrerseits wiederum ein Filtergewinde vorne dran. Man kann das Voigtländer also entweder mit  einem 52er Filter direkt am Objektiv betreiben und muss dann die Sonnenblende aufs Filter schrauben - oder man schraubt den Filter vorne auf die Sonnenblende. Das ist ein 67er Filergewinde - exakt die Größe der beiden Standardzooms auf FT: 14-54 und 50-200. Voigtländer rät aber davon ab, da die Filter Vignettierungen hervorrufen würden. Bei einem Test mit einem heliopan-Crossfilter habe ich davon aber nichts festgestellt...

Und damit ist auch dieser Test zu Ende - ich hoffe, ich konnte meine geneigte Leserschaft unterhalten und mit der einen oder anderen nützlichen Information versorgen.... ;-)

Kommentare