Das erste Mal...


...mit der Pen. Gestern zum Frühstück brachte der Postbote ein mit großer Spannung erwartetes Paket. Auch die Kinder waren, wie auf dem Foto oben zu sehen, an dem Inhalt sehr interessiert. Mein Dank an dieser Stelle an Reinhard Wagner für diese tolle Aktion und die Möglichkeit dass ich dabei sein kann.
Nachdem das Zeitalter der Digitalfotogrie für mich mit der E-300 begonnen hat, konnte ich die letzten Jahre auch mit E-1 und E-3 Erfahrungen sammeln. So fiel es mir leicht ohne Studium des Handbuchs mit der E-P2 loszulegen. Es folgen nun ein paar Foto mit Auto-ISO, eine Funktion, die ich bisher nie genutzt habe. Bei der E-P2 führte das zu Bilder mit ISO 1600. Diesen ISO-Wert versuche ich in der Regel zu vermeiden. Dennoch gelangen so ein paar Fotos mit moderatem Rauschen.
Tochter Julia wollte die Kamera auch gleich mal ausprobieren und machte das folgende Bild von ihrem Vater. So sieht man auch wer meistens hinter der Kamera steht.


Erstes Fazit: Die Kamera macht Spaß, ist auch ohne Vorkenntnisse leicht zu bedienen und die Bildqualität ist auch bei wenig Licht erfreulich gut. Ganz anders als bei anderen kompakten Kameras. Die Kamera passt leicht in die Jackentasche, was viele neue Gelegenheiten zum fotografieren bieten wird.

Kommentare

  1. Servus Jo,
    deine Tochter hat ein schönes Portrait von dir gemacht. Viel Spass bei deinen Fototouren mit der Pen2. Gruss micha

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Jo,

    die Pen macht einen 'Riesen-Spaß', leider aber auch süchtig.
    Deine beiden Diven würden sicherlich grandiose Bilder mit ihr machen, und Du müßtest Dich mit der E-3 begnügen. ;-)

    Gruß - Josef

    AntwortenLöschen
  3. que lorinha bonitibha,da pra mim!

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen