Die PEN hat Konkurrenz bekommen...

...nämlich eine Panasonic G2. Hier ist an der G2 ein Bigma angeflanscht und ich versuche gerade, bei 500mm den Sonnenuntergang scharf zu stellen. Das ist nicht einfach, weil bei der langen Brennweite der AF der Pana versagt. Und zwar völlig. Jenseits der 300mm geht kaum noch was - egal wie gut das Licht ist. 

Deswegen ist dieses Foto auch mit der PEN gemacht. Anvisieren - ratter, ratter - klick.

Und auch dieses Foto stammt aus dem Bigma mit der PEN. Die Dame sitzt auf der Brüstung der Museumsbrücke in Nürnberg, fotografiert ist sie von der Wasserseite. 390mm. Freihand. Offenblende. Autofokus. Ok. Ich geb's zu, ich habe von 6 Bildern 50% Ausschuss wegen Unscharf. Aber Versuche mit der G2 haben bei identischen Bedingungen eine 100% Ausschussquote ergeben, wobei die schärfsten Bilder unschärfer waren, als die Unscharfen der PEN.  (Ich hätte nicht gedacht, dass ich 2010 noch jemand Jane Eyre lesen sehe..)

Um mal noch was anderes als lange Brennweiten zu zeigen: das ist das 8mm Fisheye, das tip-top-restauriert von Olympus zurückkam. Und gleich eingesetzt wird. OK, das hat keinen Abbildungsmaßstab von 1:1, aber "Fisheyemakro" macht trotzdem Spaß... 

Noch was Technischeres, mal ohne Bild: ich habe mir mal die Mühe gemacht und die Verzögerung eines elektronischen Suchers 'rausgemessen, weil ich in der Stadt drin beim Ablichten eines fliegenden Fahrradfahrers halb verzweifelt bin. Die elektronischen Sucher sowohl der PEN als auch der G2 haben eine interne Verzögerung von etwa 15/100 Sekunde. Sprich: was man im Sucher sieht, ist bereits mehr als 1/10 Sekunde vorbei.

Mit der E-3 erreiche ich unter optimalen Bedingungen eine Verzögerung von 15/100 Sekunde.  Mit elektronischem Sucher habe ich 30/100 Sekunde.  Eine Drittel Sekunde ist bei Sportfotografie eine halbe Ewigkeit. Dies hat nichts mit der von Kompaktkameras bekannten Auslöseverzögerung zu tun. Nach dem Druck auf den Auslöser wird sofort das Bild gemacht. Nur - man löst bereits zu spät aus, selbst wenn man nicht auf den AF warten muss, weil vorfokussiert ist.

Vielleicht noch ein Wort zu den Suchern, nachdem ich ja nun beide nebeneinander habe: Der G2-Sucher ist wesentlich unempfindlicher gegen Leuchtstoffröhrengeflimmer, dafür hat der PEN-Sucher klar die besseren, natürlicheren Farben und das angenehmere Bild. (Was auch daran liegt, dass der G2-Sucher oben und unten mit Icons überladen ist. ) Und - natürlich - der PEN-Sucher ist schwenkbar...

Kommentare