Das neue 14-150...

Seit ein paar Tagen geistern die ersten Musterbilder durchs Netz, die mit dem 14-150 Micro-Four Thirds-Objektiv gemacht wurden. Seit heute mittag hängt an meiner E-P2 genau dieses Objektiv dran - Olympus macht's möglich. Gleich losgelaufen und am Marktplatz ein bisschen herumgeknipst.


Ein alter "Fahr"- Trecker.  Bei den ersten Bildern hatte ich noch die Gradation auf "Auto" gestellt, also die automatische Schattenaufhellung eingeschaltet und ausserdem die Rauschunterdrückung auf Standard. Farbprofil ist "Natural". Kontrast, Schärfe und Sättigung stehen auf +1. (Da hatte noch ein Vorgänger dran herumgedreht...)


Ein bisschen was aus der lokalen Landwirtschaft. Flaschen und Etiketten sind ja auch bei den Profi-Tests immer Teil des Musterbildes... Leider hat die Beleuchtung durch das Zeltdach für einen Rotstich gesorgt und das Bild mit korrektem Weißabgleich habe ich verwackelt - aber es wäre auch lange nicht so schön gewesen.

Eine Harley samt stilechtem Helm und Handschuhen... Diesmal Bild in Blau... Den hochglanzpolierten Motorblock habe ich natürlich auch, samt Spiegelungen von Fotograf und Kamera - aber das hier fand ich schöner. 

Das Objektiv macht richtig Spaß. Der AF ist absolut unhörbar und verdammt schnell und beim Test mit Autos, die an der Straße auf mich zukamen, hat auch der C-AF super mitgespielt. Bisher kann ich nur sagen: feines Objektiv. Derzeit verarbeitet der PC die eher langweiligen Testbilder, wenn das fertig ist, gibt's dann den Tech-Part für die Pixelpeeper.

Kommentare