Die Mehrfachbelichtung...

...habe ich heute auch entdeckt. Wieder mal was zum Spielen. Klar kann man sowas auch nachher am PC machen, aber bei der Pen sieht man sofort wie es wirken kann.
Man schießt das erste Foto, das wird dann transparent über den LiveView gelegt und kann dann den Ausschnitt fürs zweite Foto festlegen - Abdrücken, fertig.

Leider hat man keinen großen Einfluss darauf, wie die Bildanteile (hell, dunkel) miteinander überlagert werden. Ein bisschen Glück gehört also dazu. (oder ich hab die Funktion noch nicht ganz raus)

Kommentare

  1. Gibt zwei verschiedene Möglichkeiten, die Helligkeit einzustellen. Die Standardeinstellung ist aber ganz gut - da kümmert sich die Kamera um eine vernünftige Belichtung.
    Der Trick ist, die hellen Stellen des einen Bildes auf die dunklen Stellen des anderen Bildes zu setzen. Kommen zwei helle Stellen übereinander, so frisst die Sache aus.

    AntwortenLöschen
  2. Ah, das klingt logisch. Somit gehört eher Geschick als Glück dazu ;)

    AntwortenLöschen
  3. Der Volume-Regler steht jedenfalls in der richtigen Position ;-)))
    Ciao
    Rolf

    AntwortenLöschen
  4. Klar, Röhrenamps klingen aufgedreht am besten! Fragt mal Eric Clapton...

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen