Wieder zurück

So, die Kurztour in die Schweiz ist überstanden. Natürlich könnte ich jetzt hier jede Menge Bilder aus E-P2 und E-PL1 posten. Ich beschränke mich aber auf ein paar Bilder, die ein paar Eigenschaften der PEN demonstrieren - dazu ist der Blog ja auch da.

Fangen wir mal an mit meinem persönlichen Lieblingsthema: dem Purpur-Problem. Seit einigen Jahren gibt es violette Stoffe. Das sieht auf den ersten Blick nicht revolutionär aus, aber violett ist diese Farbe zwischen blau und UV - und nicht zwischen blau und rot. Das heißt Lila. Lila hat einen Rotanteil - violett nicht. Zumindest nicht für einen Sensor mit Rot-Grün-Blau-Filter. Der Effekt ist, dass violett für den Sensor blau ist. Das klingt akademisch, aber blöderweise gibt es Blumen, die einen hohen Violettanteil haben - und eben seit einigen Jahren Stoffe und Garne mit einem violetten Farbstoff.

Bei Bernina hatte ich nun mal die Möglichkeit, in aller Gemütsruhe und mit sauberem Weißabgleich die komplette Mettler-Garn-Palette abzulichten. Sowohl mit E-3 als auch mit E-P2. Was 'rauskam sieht man unten.



Ja, ist ein bisschen schief - darum geht's aber nicht. In der zweiten Reihe von oben stehen die lila und violetten Garne. Links die lila Garne und nach rechts wird es immer violetter. Zumindest im Regal in Steckborn. Unterhalb jeder Farbe die Mettler Farbkennziffer.

Hier ein Link zur offiziellen Farbtabelle von Mettler

Überraschend, gelle? Zur Beruhigung: andere Kameras können das nicht besser....


Kommentare

  1. Jetzt bräuchten wir mal HJM , um dieses Phänomen für jeden verständlich zu erklären.

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen