E-PL1 in der Tiefkühltruhe - und Firmware-Probleme

Es ist kalt- es ist saukalt. Minus 14 behauptet das Thermometr. Die E-PL1 soll unter 0 Grad Celsius nicht verwendet werden. Das ist mir egal. Morgens vor Sonnenaufgang der ultimative Weißabgleichs-Test. iAuto-Modus. Ein bisschen Photoshop und die Tankstelle im Hintergrund wäre weg - aber es soll ja OoC sein. Klar ist der Schnee zu blau, aber während der Himmel schon Tageslicht hat, liegt der Rest noch im Schatten. Test gelungen.

Hier ein Close-Up. Etwas den Kontrast verstärkt. Dabei sind die Blauanteile auch etwas verstärkt worden, ansonsten hat die Kamera den Farbton verblüffend gut getroffen. Bei Vergleichsfotos mit anderen Kameras waren die Fotos imme viel zu blau. Auch ein Foto in den schattigen Wald - normalerweise eine Garantie für zuviel Blau, weil die Farbtemperatur um diese Uhrzeit um die 10000 Kelvin liegt - die Farben passen.

Nachdem 43rumors nun diesen Blog verlinkt hat, hier noch eine Info für alle E-PL1-Besitzer und demnächstigen Käufer: Ein Firmwareupdate ist weder mit Olympus Master, noch mit dem beiligenden Olympus iB möglich. Seit kurzem hat Olympus ein eigenes, reines Firmware-Update-Tool bereitgestellt, mit dem man Kameras ab Baujahr 2004 updaten kann. Das Tool kann man sich hier herunterladen.

Kommentare