E-PL1 im Theater


Theaterfotografie mit der E-PL1. Gelegentlich hat man die Möglichkeit, während einer Probe zu fotografieren, bei der man sich dann frech vor die Bühne stellen kann und auch mal eine Kamera ausprobieren kann, der man nicht zutraut, sowas zu bewältigen. Also: erschwerte Bedingungen: wir drehen auf iAuto und knipsen mit dem Kit-Objektiv los. Automatischer Weißabgleich, Auto-ISO, alles Auto. Und natürlich kein Blitz. OK, die wirklich spektakulären Szenen habe ich mit der E-3 gemacht, weil ich der E-PL1 das nicht zugetraut habe. Aber im Nachhinein.... Ach ja, wer am 6. und 7. 3. zufällig in Seligenporten ist, da kann man sich das Stück ansehen. Der "Vampir von Zwickelbach". Ja, es ist Volkstheater - aber es ist einfach klasse. Highly recommended...



Das ist Wolfgang Buck, singender Pfarrer aus dem Fränkischen, gestern im Deutschordensschloss in Postbauer Heng. Auch mit der E-PL1 und einem 135 f/2,8 Pentax, manuell fokussiert. Alles andere iAuto. Vom Weißabgleich (den ich mit der E-3 per Hand auf 3200K einstellen musste) bis zu AutoISO. Nachdem die ESP-Belichtungsmessung zu sehr aufgehellt hat (Standardproblem: dunkle Klamotten) einfach auf "dunkler" im Menü gedreht. Die E-PL1 hat dieses Schieberegler-Menü, bei der man den Effekt gleich live sieht. Dat funktioniert astrein. qed. Ach ja, die Buck-Bilder sind mit dem elektronischen Sucher VF-2 entstanden. Gestern war ausreichend Licht, so dass der Sucher eigentlich keine Verzögerung hatte.

Kommentare